Marvin Winkler

team-winklerMarvin Winkler

Geb.:

22.09.1992

 

 

 

Seit wann "steinwild" und wie kamst du dazu:

1995

Immer wenn meine Eltern jemand fragt, wann ich denn mit dem Klettern begonnen hätte, antworten sie: "Marvin hat mit 2½ Jahren angefangen zu klettern, als er auf der Flucht vor seinem kleinen krabbelnden und beißenden Brüderchen auf sämtliche Regale und Schränke in unserer Wohnung kletterte.";)

2000

Im Alter von 8 Jahren habe ich dann "richtig" mit dem Klettern angefangen, zuerst über Freunde und dann in einer DAV-Jugendgruppe. Im Laufe der Zeit wurde es dann immer mehr mit dem Klettern. Ich war fast jeden Tag im Boulderraum in Darmstadt anzutreffen und habe alle umliegenden Felsen und Hallen abgegrast.

2009

In den Osterferien habe ich mit "Rigpa ou la nature de l`esprit" in Baume-Rousse (Südfrankfreich) meine erste 8a geklettert. Bei der Hessenmeisterschaft wurde ich gleich zweifacher Hessenmeister, bei der Jugend A und bei den Herren, was zugleich die Eintrittskarte für den Hessenkader war und so bin ich in den folgenden Jahren viele nationale Wettkämpfe geklettert. Doch in den Ferien blieb immer genug Zeit um an den Felsen anzugreifen und so habe ich viele Routen bis 8b klettern können.

2011

Seit Anfang 2011 trainierte ich bei dem Stützpunkttraining von Nationalkadertrainer Lead Erwin M. mit. Die Erfolge ließen natürlich nicht lange auf sich warten: So war ich 4.(Junioren) beim DSC Regensburg, 9.(Herren) beim DSC Darmstadt Jahr 7.(Herren) beim DSC in St. Gallen. Nach meinem Abi im Sommer 2011 startete ich dann auf große Kletterreise nach Spanien und konnte einige 8a's flashen oder onsight klettern und mit "Aitzol" (Margalef) meine erste 8c klettern und mit "Fisheye",8c (Oliana) ein paar Wochen später nochmal eins drauf legen.

 2013

Mittlerweile habe ich Sportwissenschaften und BWL als Nebenfach in Frankfurt zu studieren begonnen.Neben den nationalen Wettkämpfen ist der Norden Spaniens mittlerweile zu meinem Lieblings-Klettergebiet geworden und in den Semesterferien habe ich jedes Mal auch viel Zeit dort verbracht. Vor kurzem bin ich in Rodellar mit "Florida" meine dritte 8c geklettert.Und Pläne für die Zukunft: Schweres an Fels und Plastik, denn ich bin nach wie vor "steinwild"...

Hobbies:

Primär natürlich klettern und bouldern... :) Sonst noch verreisen.

Steinwildesten Begehungen:

  • Florida, 8c (Rodellar)
  • Fish-eye, 8c (Oliana) – einfach eine hammer Route!
  • Zona 0, 8b (Siurana) – Siurana-Kletterei par excellence
  • Nautilus, 8a+/8b (Frankenjura) – eine der besten Routen in Franken
  • sowie Erfolge bei regionalen und nationalen Wettkämpfen
Zuletzt angesehen
Top